Holzkessel

Eine Holzheizung kann als alleinige Heizung (Scheitholzkessel) oder als Zusatzheizung (Kaminofen) betrieben werden. Ein Scheitholzkessel ist eine nachhaltige und wirtschaftliche Art zu heizen.

Voraussetzung ist allerdings ausreichende Lagermöglichkeit für Brennholz und ein Heizraum, der Platz für den Kessel und entsprechende Pufferspeicher bietet. Als Sicherheit kann zum Beispiel ein alter Kessel, ob Gas oder Öl, parallel weiterbetrieben werden.


Ein Kaminofen ist eine einfache Alternative. Ob als Einzelofen oder als Wasser führende Ausführung kann er die Grundversorgung eines Hauses übernehmen.