Pelletheizung

Pellets werden aus Sägemehl gepresst. Sie werden getrocknet und haben dadurch einen hohen Heizwert. Sie sind eine preiswerte Alternative zu Gas und Öl. Sie sind weit weniger von Preisschwankungen auf dem Weltmarkt für fossile Brennstoffe betroffen.

Zurzeit liegt der Preis bei der Hälfte des Ölpreises. Damit sind Pelletheizungen besonders wirtschaftlich und die Investition hat sich nach kurzer Zeit gelohnt.

Ein Pelletkessel verbrennt die Pellets die ihm über ein Saug- oder Schneckensystem entweder aus einem eigenen Lagerraum oder einem Pelletsilo zugeführt werden. Die Lagersysteme können individuell an die örtlichen Bedingungen angepasst werden. Die Versorgung erfolgt entweder über Silowagen oder Sackware.


Mit Pellets lassen sich auch Kaminöfen, die z.B. im Wohnzimmer aufgestellt werden, betreiben. Diese können für die direkte Raumheizung genutzt werden oder Wasser führend zur Beheizung eines ganzen Gebäudes dienen.