Solarthermie

Thermische Solaranlagen dienen zur Erzeugung von Wärme für die Warmwasserbereitung oder für die Heizungsunterstützung. Moderne Kollektoren lassen sich auf jedem Dach aber auch an der Fassade, auf Garagen, Carports, usw. montieren, also überall dort, wo die Sonne scheint.

Praktisch jede Heizungsanlage lässt sich für die solare Trinkwassererwärmung nachrüsten. Dazu wird der vorhandene Warmwasserspeicher durch einen bivalenten Speicher ersetzt. Bei diesem Speicher kann der obere Teil über die Heizung erwärmt werden, im unteren Teil sitzt der Solarwärmetauscher. Damit ist über Sommer eine fast 100% Deckung des Warmwasserbedarfes möglich. Auf dem Dach werden im Normalfall zwei bis drei Flachkollektoren oder ein Röhrenkollektor benötigt.

Solaranlagen zur Heizungsunterstützung benötigen einen Pufferspeicher. In diesem Pufferspeicher wird die Wärme der Sonne gesammelt und bei Bedarf an das Trinkwasser oder an die Heizung abgegeben. Für eine solche Anlage werden auf dem Dach mindestens vier Flachkollektoren benötigt.

Lassen Sie sich beraten, ob bei Ihnen eine Solaranlage installiert werden kann.